Sašo Avsenik und seine Oberkrainer

Sašo Avsenik und seine Oberkrainer

Sašo Avsenik und seine Oberkrainer

Was passiert, wenn der Enkel einer Musikerlegende merkt, dass in seinen Genen das Musikergen und das Oberkrainer-Gen zusammenfinden? Saso Avsenik (auf Deutsch wird das übrigens "Sascho" ausgesprochen) ist der Enkel des großen Slavko Avsenik. Unter seiner Leitung haben sich 2009 im slowenischen Begunje, der "Wiege der Oberkrainermusik", sieben junge Musikanten aufgemacht, ihrer musikalische Leidenschaft, der Oberkrainer-Musik nachzugehen und die Tradition dieser fesselnden Musikart weiter zu führen. Es wurde unglaublich viel geübt und nach passenden Liedern gesucht. Das Debüt-Album der musikalischen Erben der Original Oberkrainer wurde punktgenau zum 80. Geburtstag von Opa Slavko veröffentlicht!

TV-Premiere feierte die junge Gruppe in der Eurovisionssendung „MUSIKANTENSTADL“ von Andy Borg und legte damit den Grundstein für eine vielversprechende Musikantenlaufbahn.

Die typische „Avsenik“ Körperhaltung beim Akkordeonspielen hat Saso geerbt und über die tatkräftige Unterstützung seiner Familie ist er besonders stolz: Neben Opa Slavko ist dies auch Onkel Vilko.

Sympathisch, unbeschwert und authentisch präsentiert sich die junge Gruppe, die 2014 ihr 5. Bühnenjubiläum feierte. Ein voller Terminkalender und eine immer größer werdende Fangemeinde zeugen davon, dass die Kombination aus Tradition und Jugendlichkeit, gepaart mit einer unglaublichen Portion Musikalität beim Publikum großen Anklang findet! Aktuell freut sich die Gruppe über das „MUSI-EDELWEISS“ das ihnen im Rahmen der TV-Live-Show „WENN DIE MUSI SPIELT“ überreicht wurde. Der ORF verleiht die Auszeichnung seit einigen Jahren an den „NEWCOMER DES JAHRES“: 2012 heißt der „SASO AVSENIK UND SEINE OBERKRAINER“!